2021 Leipzig - TV 1907 e.V. Geiß-Nidda - der Verein für Freude an Bewegung!

Der Verein für Freude an Bewegung!
Direkt zum Seiteninhalt
Deutsches Turnfest in Leipzig 2021
Internationales Deutsches Turnfest vom

Keine Multisport-Veranstaltung des Deutschen Turner-Bundes in Leipzig. Das Event mit fünf Sportarten und neun Deutschen Meisterschaften und einer Olympiaqualifikation, das am Wochenende Christi Himmelfahrt (13. bis 16.05.2021) unter dem Namen „Turnen21“ ausgetragen werden sollte, kann aufgrund der negativen Entwicklung der bundesweiten Pandemie-Situation und der Lage vor Ort nicht stattfinden.

Die aktuelle Covid-19-Lage und die daraus resultierende Corona-Schutz Verordnung des Freistaates Sachsen machen eine Durchführung von Turnen21 aktuell unmöglich. Auch der Versuch, Turnen21 noch als Modell-Projekt anzumelden, konnte bislang nicht umgesetzt werden. Die Schwierigkeit lag für den DTB vor allem darin, eine wissenschaftliche Betreuung in der Kürze der Zeit zu finden, insbesondere vor dem Hintergrund der ungewissen Entscheidung des Bundes zum Infektionsschutzgesetz und der Aussicht, dass Model-Projekte – auch im Freistaat Sachsen – eingestellt werden sollen.

„Die Entscheidung zur Absage von Turnen21 war aufgrund der vielen, sich eher negativ statt positiv entwickelnden Faktoren unausweichlich. Es tut mir als Sportler sehr weh, dass nach dem Turnfest auch diese kleinere Veranstaltung trotz eines sehr ausgefeilten und aufwändigen Hygienekonzeptes aktuell nicht umsetzbar sein soll“, erklärte DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl und betont die gute Zusammenarbeit vor allem mit der Stadt Leipzig: „Auf beiden Seiten, DTB und Stadt, ist sehr viel geleistet worden, um diese Veranstaltung im Sinne des Sports für Spitzenathlet*innen in Leipzig durchzuführen. 626 Athletinnen und Athleten aus 223 Vereinen Deutschlands haben sich im Training mit Unterstützung ihrer Trainer*innen auf die Meisterschaften vorbereitet und in den Bundesländern qualifiziert. Ihnen allen und den vielen Ehrenamtlichen, die über Monate mitgewirkt haben, gebührt unser Respekt. Die Rahmenbedingungen konnten weder die Stadt Leipzig noch der DTB beeinflussen.“

"Für alle Sportlerinnen und Sportler, die sich auf die Wettkämpfe vorbereitet haben, ist diese neuerliche Absage ein herber Schlag. Für Sportler gibt es kaum Enttäuschenderes, als ein abgesagter Wettkampf. All die Mühe war vergebens, die Vorfreude dahin. Mein Dank gilt allen, die sich mit viel Herzblut engagiert und das Fest und die Wettkämpfe vorbereitet hatten. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf 2025, auf das bereits fest eingeplante nächste Turnfest in Leipzig", sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Turnen21 war anstelle des bereits im vergangenen Jahr abgesagten Internationalen Deutschen Turnfestes Leipzig 2021 geplant worden. Mit einer deutlich kleineren Veranstaltung, auf Wettkampfsport für Kaderathletinnen und Kaderathleten in der Leipziger Messe reduziert, sollte dem Pandemiegeschehen Rechnung getragen werden und zugleich die wichtigen Deutschen Meisterschaften in fünf Sportarten und die Olympiaqualifikation im Gerätturnen weiblich und männlich möglich gemacht werden.
Es bleibt die Vorfreude auf das Internationale Deutsche Turnfest in Leipzig vom 28. Mai bis 01. Juni 2025.
HLTF Friedberg 2012 (1).JPG
HLTF Friedberg 2012 (2).JPG
HLTF Friedberg 2012 (3).JPG
HLTF Friedberg 2012 (4).JPG
HLTF Friedberg 2012 (7).JPG
HLTF Friedberg 2012 (11).JPG
31.000 Wetterauer als Gastgeber des Landesturnfestes

Die 31.000 Mitglieder des Turngaus Wetterau-Vogelsberg werden im kommenden Jahr Gastgeber des 14. Hessischen Landesturnfestes sein. Landrat Joachim Arnold traf dieser Tage mit Vertretern des Hessischen Turnerverbandes und des Turngaus Wetterau-Vogelsberg zu einer Vorbesprechung zusammen.

Das Landesturnfest ist das größte Breitensportfest in Hessen, es findet alle vier Jahre in wechselnden Städten statt. Im Juni des kommenden Jahres wird die Kreisstadt Friedberg Gastgeber dieses Großereignisses sein. Rund 8.000 Teilnehmer aus 350 hessischen Vereinen sowie Tausende Besucher aus der Region werden erwartet.

Insgesamt werden 280 Wettkämpfe in 30 Bereichen durchgeführt, dabei auch die Hessischen Meisterschaften in den olympischen Turnsportarten (Kunstturnen, Trampolin, rhythmische Sportgymnastik).

Neben dem Sport stehen auch viele kulturelle Angebote, wie Konzerte, Ausstellungen, aber auch ein ökumenischer Gottesdienst, auf dem Programm.


Im Bild: Landrat Joachim Arnold, Rolf Dieter Beinhoff (Präsident des Hessischen Turnverbandes), Rosel Schleicher (Vorsitzende des Turngaues Wetterau-Vogelsberg), Torsten Minninger (Geschäftsführer des Hessischen Turnverbandes) und Friedbergs Bürgermeister Michael Keller.

Der Wetteraukreis engagiert sich an diesem großen Fest des Sports mit der Bereitstellung von Sporthallen und Schulen. Hier werden nicht nur die Veranstaltungen durchgeführt, viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auch in den Schulen übernachten. Das Datum der Veranstaltung ist mit dem 6. bis 10. Juni 2012 gut gewählt: Der 7. Juni ist als Fronleichnam gesetzlicher Feiertag, Freitag, der 8. Juni gilt als Brückentag und ist als beweglicher Ferientag schulfrei.

Die Veranstaltungen des Landesturnfestes finden in den Hallen der Henry-Benrath-Schule, Philipp-Dieffenbach-Schule, Philipp-Reis-Schule, Adolf-Reichwein-Schule, Burggymnasium, Helmut-von-Bracken-Schule, Augustinerschule (alle Friedberg) sowie in der Kaufmännischen Berufsschule und der Ernst-Ludwig-Schule (Bad Nauheim) statt. Die Friedberger Schulen dienen auch der Teilnehmerübernachtung, mit etwa 4.500 Übernachtungsgästen wird gerechnet.

Bürgermeister Michael Keller sieht dem Ereingis freudig entgegen. "Die Stadt erwartet viele junge Menschen die Veranstaltung wird   Friedberg gut tun. Nach dem Ovag Erlebnistag auf der Seewiese und kurz vor dem Altstadtfest werden die Friedberger zwei Wochen lang einen positiven Ausnahmezustand erleben."

"Turnen gemeinsam erleben, im Herzen der Wetterau, in Friedberg", das könnte das Motto des Landessturnfestes sein, findet Rosel Schleicher, die Vorsitzende des Turngaues Wetterau Vogelsberg.

Landrat Joachim Arnold freut sich, dass die Kreisstadt Friedberg Gastgeber des 14. Hessischen Landesturnfestes sein wird. Der Kreis wird diese Veranstaltung nach Kräften unterstützen, denn wer von Sport und Vereinsförderung redet, sollte den hehren Sprüchen auch Taten folgen lassen, zum Beispiel durch die Unterstützung bei solchen Großevents. Der Landrat hat sich schon einige Termine reserviert, um an den Veranstaltungen des Landesturnfestes teilnehmen zu können.

Quelle: Wetteraukreis
Created with WebSite X5 by Schreibservcie Müller
©1999-2022, TV 1907 e.V. Geiß-Nidda, Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt