Aktuelles - TV 1907 e.V. Geiß-Nidda - der Verein für Freude an Bewegung!

Aktualisiert: 30.03.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

Geiß-Nidda (det). 681 Mitglieder und davon 46 Prozent Auswärtige, eine stattliche Zahl, sind im Turnverein Geiß-Nidda organisiert. Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder in der Turnhalle und der 1. Vorsitzende Erich Eiser konnte von 16 Neuaufnahmen in 2017 und von Aktiven aller Altersgruppen, allein 60 in Reha-Sportangeboten, berichten. Er betonte die Wichtigkeit des Kinderturnens von klein auf, das der Verein in Gruppen für mehrere Altersstufen anbieten kann. An der Turnhalle mussten etliche Reparaturarbeiten durchgeführt werden.
Beim Jahresrückblick erinnerte der Vorsitzende an den Dorflauf im März, an das Anturnen der Leichtathleten, das mit dem befreundeten Verein in Berstadt und eine Woche später in Geiß-Nidda erfolgte. Beeindruckt waren neun Mitglieder von der Teilnahme am Deutschen Turnfest Berlin. Vom Wetter angefangen habe alles super gepasst beim Gau-Kinderturnfest, an dem auch Norbert Kartmann, neuer Präsident des hessischen Turnverbandes, teilnahm. Die Biker fuhren zur Dreitages-Tour mit dem Zug nach Nürnberg und schafften die Rückfahrstrecke auf ihren Rädern pünktlich zum Stehenden Festzug. Nach dem Abturnen am 17. September in Dauernheim luden die Übungsleiter zum 1. Sporttag in Geiß-Nidda. Vor allem die Kindergruppen brachten Vorschläge ein, tobten sich in der Halle vergnügt aus und generell war der Zuspruch groß. Eiser: „Es lohnt sich, Neues zu wagen!“ Der Vereinsnachmittag im November schloss die Reihe der Veranstaltungen. Eiser hatte abschließend vielen zu danken: städtischen Mitarbeitern und der Hausmeisterin für das Durchführen der Reparaturen, dem Gerätewart Werner Lind und weiter den Vorständen, Übungsleiter/innen und alle Aktiven. Ebenso hob er das gelungene Layout der Jahresausgabe 2017 der Vereinszeitung „TV 07 Life“ hervor, das PR-Referentin Kerstin Eckhardt zu danken war.
Nach den Berichten von Kassenwartin Christine Leschhorn, Schriftführerin Carina Lenzer und Gerätewart Werner Lind gaben die Übungsleiter einen Überblick über die Vereinsgruppen, so Siegfried Strauch (Biker), Jens Alker (Männerturngruppe und Training für den Oberhessen-Cup), Carmen Hoppe (Frauengymnastik), Franziska Michel (Gruppen der Schulkinder) und Sabine Gruner (Kleinkinderturnen und Akrobatik). Vivien Gruner las den Bericht von Simone Alker aus dem Eltern-Kind-Turnen der Allerkleinsten, Carmen Hoppe den Bericht von Erika Vonderheid (Seniorengymnastik).
Zu den Ehrungen langjähriger Mitglieder war der Präsident des Hessischen Turnverbandes, Norbert Kartmann, nach Geiß-Nidda gekommen. Ausgezeichnet wurden Heiner Schwab (Gau-Dankesbrief und Ehrennadel), Werner Lind (Ehrennadel des Hessischen Turnverbandes, Gold) und Heinrich-Otto Edelmann (Ehrennadel des Hessischen Turnverbandes, Gold), Annette Neckermann (Ehrennadel des Hessischen Turnverbandes, Silber) und Karl Walther (Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes, Bronze). Zum Ehrenturnratsmitglied ernannt wurde Werner Lind und Heinrich-Otto Edelmann.

Unter Leitung von Erich Eiser fanden Teilvorstandswahlen statt. Einstimmig wieder zu Stellvertretern des Vorsitzenden gewählt wurden Hans-Joachim Schwarz und Horst-Günter Steinz. Kassenwartin bleibt Christine Leschhorn, Schriftführerinnen B und C sind Carina Lenzer und Simone Alker, Sprecherin der Übungsleiter Franziska Michel. Beisitzer sind Markus Waigand, Jens Alker und Klaus Müller. Neuer Gerätewart ist Jörg Lind, zur Frauenwartin gewählt wurde Erika Vonderheid, zur Jugendwartin Vivien Gruner. Ebenso wurde der Turnausschuss gewählt. Erich Eiser dankte allen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern.

Ortsvorsteherin Brigitte Müller dankte TV-Vorstand und Aktiven für die vielseitigen Angebote insbesondere im Kinder- und Seniorenbereich, wie auch für das gelungene Gau-Kinderturnfest: „Der TV Geiß-Nidda ist im ganzen Wetteraukreis bekannt geworden!“
BUs:
Geehrte, Bilder von Christine Leschhorn
Sie wurden für langjährigen ehrenamtlichen Einsatz geehrt (v. li.) Vorsitzender Erich Eiser, Falko Haust (Turngau Wetterau-Vogelsberg), Werner Lind, Annette Neckermann, Heiner Schwab, Heinrich-Otto Edelmann, Ulrich Riemer (Vorsitzender Turngau Wetterau-Vogelsberg). Nicht im Bild ist Karl Walther.

Die neu gewählten Vorstände und die Geehrten des TV 1907 Geiß-Nidda stellten sich zum Bild

<
>
 
Am 23. September 2017 hat der TV 07 Geiß-Nidda einen Sporttag für Groß und Klein organisiert.

 
 
Als um 11 Uhr alle Kinder da waren, hatten sich ca. 50 Kinder in der Sporthalle Geiß-Nidda versammelt. Nach einer kleinen Aufwärmrunde mit allen Kindern durften die Kinder sich aussuchen, welche Workshops sie besuchen möchten. Zur Auswahl gab es einen Malkurs, eine Tanzgruppe und eine Gruppe, die draußen Orientierungsspiele gemacht haben. Auch für das Mutter-Kind-Turnen gab es eine extra Gruppe, die sich in der Halle verschiedene Stationen aufgebaut haben und sich so austoben konnten.
 
 
Nachdem die Kinder ihren ersten Workshop absolviert hatten, mussten sie sich erst einmal bei einem gesunden Mittagessen stärken. Hierfür wurde viel Obst und Gemüse vorbereitet und kindergerecht serviert. Natürlich gab es dazu noch Brot vom ortsansässigen Bäcker und Wurst und Käse. Nachdem die Kinder nun gestärkt waren, wurden die Zähne geputzt und dann durften sie sich einen zweiten Workshop aussuchen.
 
 
Gegen 16 Uhr gab es für die Kleinen dann noch eine kleine Kuchenpause, bevor die Eltern sich dazu gesellt haben. Die Kinder hatten nun Zeit, ihren Eltern erst einmal alles zu zeigen, was sie den Tag so gemacht haben. Anschließend gab es für die Eltern und Kinder noch einen Stationenlauf, bei dem sie zusammen die Stationen meistern mussten. Währenddessen gab es auch die Möglichkeit das Sportabzeichen zu absolvieren, was auch einige Kinder in Anspruch nahmen.
 
 
Schlussendlich wurde der Tag mit einem schönen Abendessen mit allen Teilnehmern und Helfern ausgeklungen.
Sporttag 01_20160604.png
Sporttag 02_20160604.png
Sporttag 03_20160604.png
Sporttag 04_20160604.png
Sporttag 05_20160604.png
 
Sommer - Turnfestatmosphäre in Geiß-Nidda

 
Morgens halb 10 in Deutschland … nein es war Sonntagmorgen 6:00 Uhr in Geiß-Nidda. Das Gerätekommando unter Leitung von Gerätewart Werner Lind transportieren mit Traktor und Wagen und jeder Menge Manpower die benötigten Geräte aus unserer und  Niddaer Sporthallen. Am Tag zuvor begannen bereits die Aufbauarbeiten nach den Vorgaben von Gau Kinderturnwart Nico Graf. Wettkampfstationen waren dabei vorzubereiten: Pferdsprung, Schwebebalken, Bodenturnen, Reck, Barren,  Laufbahn, Sprunggrube, Kugelstoß, Markierungen abzumessen, Stände für die Bewirtung aufzubauen… Danach war alles gut vorbereitet und 8:30 Uhr reisten die ersten Vereine mit den kleinen Wettkämpfern an. Gut ausgestattet, schlugen die Gruppen teilweise ihre Lager auf dem Zeltplatz „Fischer“ auf, der einem Campingplatz glich.
 
Zur Eröffnung mit dem Gauvorstand (Ulrich Riemer, Katja Reutzel, Nico Graf) und Vorsitzendem Erich Eiser, waren die Kreisbeigeordnete des Wetteraukreises Stephanie Becker-Bösch, die in Zukunft den Zugriff auf die Turngeräte des Kreises zugesagt hat, Bürgermeister Hans-Peter Seum, Stadtrat Raimund Becker und Ortsvorsteherin Brigitte Müller gekommen. Der im März gewählte neue Vorsitzende des Hessischen Turnverbandes Norbert Kartmann, war ebenfalls zu Gast und machte einen Rundgang über das Festgelände.
 
450 Kinder turnten Ihren Leichtathletik-,  Geräte- oder eine Mischung aus beiden Kategorien-bzw. einen gymnastischen Wettkampf mit Ball und Band.  Vom Turnverein Geiß-Nidda  waren 35 Kinder am Start. Es glich einem Wimmelbild, als dann die Riegen ihren ersten Wettkampfplatz suchten und sich auf dem Sportgelände und in der Turnhalle verteilten. Aber das klappte nach guter Planung erstaunlich gut.
 
Ein Highlight eines jeden Kinderturnfestes sind die Pendel-Staffelläufe, bei denen die Läufer von Zuschauern umringt waren und angefeuert wurden: „Wir feuern an, wir feuern an…“ skandierten zwei kleine TV Kids.
 
Bei der Siegerehrung konnten die ersten drei eines jeden Wettkampfes stolz ihre Medaille in Empfang nehmen. Die Siegerliste kann unter www.turngau-wv.de eingesehen werden.

 
Die Organisation und Durchführung eines solchen Kinderturnfestes ist jedes Mal ein Kraftakt und nur durch besonderen Einsatz möglich. Ein großes Dankeschön an Werner Lind als Hauptorganisator für die Geräte, an den Vorsitzenden Erich Eiser und alle Helfer und Bürgern, die dieses Sportfest unterstützt haben. Um 16:00 Uhr waren Sportplatz und Halle wieder aufgeräumt -  als sei nichts gewesen -  und die Helfermannschaft konnte auf das gelungene Fest anstoßen.
20170617_121836_20160604.png
20170617_121836_20160604_20160604.png
20170617_121846_20160604.png
20170618_092610_20160604.png
DSC_0721_20160604.png
DSC_0724_20160604.png
DSC_0725_20160604.png
DSC_0727_20160604.png
DSC_0728_20160604.png
DSC_0733_20160604.png
DSC_0744_20160604.png
DSC_0745_20160604.png
DSC_0748_20160604.png
DSC_0749_20160604.png
DSC_0752_20160604.png
DSC_0753_20160604.png
DSC_0755_20160604.png
DSC_0756_20160604.png
DSC_0760_20160604.png
DSC_0762_20160604.png
DSC_0771_20160604.png
DSC_0775_20160604.png
DSC_0776_20160604.png
DSC_0782_20160604.png
DSC_0783_20160604.png
DSC_0786_20160604.png
DSC_0788_20160604.png
DSC_0793_20160604.png
DSC_0798_20160604.png
DSC_0800_20160604.png
DSC_0802_20160604.png
DSC_0803_20160604.png
DSC_0805_20160604.png
DSC_0806_20160604.png
DSC_0809_20160604.png
DSC_0825_20160604.png
DSC_0826_20160604.png
DSC_0830_20160604.png
DSC_0832_20160604.png
DSC_0833_20160604.png
DSC_0836_20160604.png
DSC_0839_20160604.png
DSC_0840_20160604.png
DSC_0841_20160604.png
DSC_0842_20160604.png
DSC_0845_20160604.png
DSC_0848_20160604.png
DSC_0849_20160604.png
IMG_0871_20160604.png
IMG_0879_20160604.png
IMG_0883_20160604.png
IMG_0890_20160604.png
IMG_0904_20160604.png
IMG_0905_20160604.png
IMG_0907_20160604.png
IMG_0911_20160604.png
IMG_0917_20160604.png
IMG_0918_20160604.png
IMG_0921_20160604.png
IMG_0925_20160604.png
IMG_0949_20160604.png
IMG_0954_20160604.png
IMG_0963_20160604.png
IMG_0967_20160604.png
IMG_0973_20160604.png
IMG_0978_20160604.png
IMG_0985_20160604.png
IMG_0986_20160604.png
IMG_1000_20160604.png
IMG_1002_20160604.png
IMG_1004_20160604.png
IMG_1005_20160604.png
IMG_1006_20160604.png
IMG_1011_20160604.png
IMG_1035_20160604.png
IMG_1037_20160604.png
IMG_1038_20160604.png
IMG_1068_20160604.png
IMG_1069_20160604.png
IMG_1100_20160604.png
IMG_1113_20160604.png
IMG_1116_20160604.png
IMG_1117_20160604.png
IMG_1128_20160604.png
IMG_1129_20160604.png
IMG_1132_20160604.png
IMG_1134_20160604.png
IMG_1135_20160604.png
IMG_1139_20160604.png
IMG_1143_20160604.png
IMG_1146_20160604.png
IMG_1154_20160604.png
IMG_1157_20160604.png
IMG_1159_20160604.png
IMG_1168_20160604.png
IMG_1170_20160604.png
IMG_1171_20160604.png
IMG_1174_20160604.png
IMG_1175_20160604.png
IMG_1177_20160604.png
IMG_1180_20160604.png
IMG_1184_20160604.png
IMG_1185_20160604.png
IMG_1187_20160604.png
IMG_1188_20160604.png
IMG_1194_20160604.png
IMG_1195_20160604.png
IMG_1201_20160604.png
IMG_1202_20160604.png
IMG_1204_20160604.png
IMG_1207_20160604.png
IMG_1209_20160604.png
IMG_1210_20160604.png
IMG_1212_20160604.png
IMG_1214_20160604.png
IMG_1215_20160604.png
IMG_1216_20160604.png
IMG_1217_20160604.png
IMG_1228_20160604.png
IMG_1236_20160604.png
IMG_1237_20160604.png
IMG_1243_20160604.png
IMG_1245_20160604.png
IMG_1267_20160604.png
IMG_1274_20160604.png
IMG_1276_20160604.png
IMG_1285_20160604.png
IMG_1289_20160604.png
IMG_1293_20160604.png
IMG_1301_20160604.png
IMG_1307_20160604.png
IMG_1318_20160604.png
IMG_1332_20160604.png
IMG_1384_20160604.png
IMG_1388_20160604.png
IMG_1417_20160604.png
IMG_1419_20160604.png
IMG_1444_20160604.png
IMG_1452_20160604.png
Erste Familienfreizeit des Turnvereins 1907 e.V. Geiß-Nidda
Turnen, Gymnastik, Rehasport  in der Turnhalle, Leichtathletik auf dem Sportplatz oder Radfahren sind nur einige Angebote aus dem Vereinsprogramm des Turnvereins Geiß-Nidda. Mit seiner ersten Familienfreizeit ging der Verein im April einmal ganz neue Wege. Eine Gruppe von 13 Kindern mit ihren Eltern fuhr nach  Bad Kreuznach, um dort ein gemeinsames Wochenende in der Jugendherberge zu verbringen. Die Familienfreizeit wurde von den TV-Übungsleiterinnen Franziska Michel und Vivienne Gruner geplant und durchgeführt. Dabei wurden sie von Fynn Alker bei der Betreuung der Gruppe unterstützt. Um sich gegenseitig besser kennenzulernen, wurde am ersten Abend in der Jugendherberge ein Spiele-Abend organisiert. Nach gemeinsamem  Frühstück am Samstag hatten die Betreuer auf dem Gelände der Jugendherberge verschiedene Stationen aufgebaut, die die Kinder nacheinander bewältigen durften. In der Altstadt von Bad Kreuznach besuchte die Gruppe das Puppenmuseum und bestaunte die Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke.  Am Abend stand für die Kinder Basteln in der Jugendherberge auf dem Programm, während sich die Eltern einmal in Ruhe unterhalten konnten. Nachdem am Sonntagmorgen alle Teilnehmer ihre Sachen gepackt hatten, steuerte die Gruppe den letzten Freizeitpunkt an - eine Wanderung an der Nahe. Dort ging es teilweise auf schmalen und steilen Wegen den Berg herauf. Selbst die Kleinsten waren sehr tapfer und wurden mit einem schönen Blick auf Bad Kreuznach belohnt. Danach trat man den Heimweg nach Geiß-Nidda an.

Foto: Franziska Michel
 
Rund 50 Kinder und Jugendliche traten auf dem Sportplatz in Geiß-Nidda an, um sich beim „Anturnen“ im leichtathletischen Mehrkampf zu messen. Der Turnverein Geiß-Nidda hatte damit die Außensaison eröffnet. Ehrenamtliche Helfer hatten zuvor die Anlage von Unkraut und den Schäden des Winters befreit und mit neuem Sand versehen, den die Stadt Nidda zur Verfügung gestellt hatte. Zu den Wettkämpfen waren neben den Turnern aus Geiß-Nidda auch viele kleine Sportler vom TV Jahn Dauernheim gekommen. Bei strahlendem Sonnenschein standen die Disziplinen Laufen, Weitsprung, Schlagball und Kugelstoßen auf dem Programm. Nach gespannten Warten erhielt jeder Teilnehmer seine Wettkampfurkunde. Der Nachmittag war ein Vorgeschmack auf das Kinderturnfest des Turngaues Wetterau-Vogelsberg, das am 18. Juni 2017 ebenfalls in Geiß-Nidda stattfindet und zu dem dann 600 Kinder erwartet werden.

Jahreshauptversammlung des Turnvereins 1907 e.V. Geiß-Nidda
 
Vorsitzender Erich Eiser im Amt bestätigt

Bei der Jahreshauptversammlung, die am 3. März in der Turnhalle in Geiß- Nidda stattfand, wurde der erste Vorsitzende Erich Eiser einstimmig in seinem Amt bestätigt.
 
Auch die weiteren zur Disposition stehenden Vorstandspositionen wurden überwiegend wieder mit den bisherigen Amtsinhabern besetzt.
 
Carolin Liebschner wurde als stellvertr. Rechnerin ebenso wie die Schrift-führerin Annette Neckermann auf zwei Jahre wiedergewählt. Sabine Gruner bleibt die stellvertr. Sprecherin der Übungsleiter und Jugendwartin. Der Beisitzer Heinrich-Otto Edelmann hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt, sein Amt konnte mit Jörg Möbus neu besetzt werden. Die Beisitzer Klaus Kronhöfer und Markus Waigand wurden im Amt bestätigt. Kerstin Eckhardt wurde als Presse- u. Werbewartin wiedergewählt. Der Turnausschuss, dem alle Übungsleiter angehören, wurde für ein weiteres Jahr gewählt.
 
In seinem Jahresbericht begann der erste Vorsitzende Erich Eiser mit dem Fazit, dass normalerweise am Ende einer Rede steht. Die finanzielle Lage ist gut, aber Unterstützung durch Sponsoren, Zuschüsse und Werbung für die Veranstaltungen sind erforderlich um einen ausgeglichenen Haushalt zu ermöglichen. Unsere Übungsleiter sind sehr engagiert, bestens ausgebildet und hoch motiviert, aber an den politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen muss intensiv gearbeitet werden. Der Vorstand ist gut aufgestellt, aber es wird immer schwieriger passende Kandidaten zu finden. Eiser warnt vor jeglicher zusätzlicher Bürokratie und Verwaltungsmehraufwand und möchte die Arbeit mit den Teilnehmern der Übungsstunden in den Vordergrund stellen.
 
Im weiteren Verlauf seiner Rede ließ er das vergangene Jahr Revue passieren. Mit dem Neujahrsempfang des Turngau Wetterau/Vogelsberg begannen die offiziellen Veranstaltungen am 24. Januar in Petterweil. Am 20. Februar wurden die Gau-Hallen-meisterschaften in Schotten besucht. Der Gauturntag fand am 5. März in Melbach statt.
 
Die Außensaison wurde mit dem Vereinsturnen am 17. April in Berstadt gestartet und am 7. Mai das Anturnen gemeinsam mit dem Turnverein Dauernheim auf dem Sportgelände in Geiß-Nidda abgehalten. Am 4. Juni wurde der 27. Dorflauf durchgeführt, der nach wie vor die helfertechnisch größte Herausforderung des Vereins darstellt. Das Gau-Kinderturnfest in Berstadt wurde von einer stattlichen Riege am 26. Juni besucht. Am 4. September fiel das Hoherodskopfbergturnfest im wahrsten Sinne des Wortes wegen Dauerregen ins Wasser. Die Außensaison wurde mit dem Abturnen in Dauernheim am 18. September beendet. Den Jahresabschluss bildete wieder der Vereinsnachmittag am 19. November in der Turnhalle an dem die Kindergruppen mit ihren Auftritten im Vordergrund standen.                  
 
Rechnerin Christine Leschhorn konnte in Ihrem Bericht eine leicht positive Bilanz darlegen, die dem Verein eine solide Basis für die zukünftigen Aufgaben bietet. Die Mitgliederstruktur der Aktiven zeigt eine relativ gleichmäßige Verteilung in allen Altersgruppen. Annette Neckermann konnte in ihrem Bericht der Schriftführerin über die administrativen Arbeiten im Verein und den durchgeführten Veranstaltungen berichten. Gerätewart Werner Lind bescheinigte den einwandfreien Zustand der Turn- und  Sportgeräte und bedankte sich bei den Übungsleitern für den sorgfältigen Umgang mit den Geräten. Bei den Neuanschaffungen wurde überwiegend in Kleingeräte investiert. Lind machte darauf aufmerksam, dass die Laufbahn im Frühjahr mit rotem Sand neu aufgefüllt wird und er dafür noch helfende Hände benötigt, ebenso für das Kinderturnfest, dass im Juni in Geiß-Nidda ausgerichtet wird.
 
In den anschließenden Berichten der anwesenden Fachwarte wurde die gute aktive Beteiligung in den verschiedenen Sparten dargelegt.
 
Werner Lind teilte mit, dass er nach 15 Jahren die Führung der Biker-Gruppe in jüngere Hände gegeben hat. S. Strauch, W. Schneider, J. Möbus, W. Nies, H.J. Hof und U. Bonarius bilden nun die Spitze und planen und organisieren die Touren. 2016 wurden 31 Mittwochstouren und 9 Tagestouren unter verschiedenen Leitungen gefahren. Die Mehrtagestour fand vom 23.-26. Juni statt und führte nach Mülheim an der Ruhr. Außerdem wurde das Stadtradeln in Nidda bei der Eröffnungsfahrt und der Abschlussfahrt unterstützt, sowie die Eröffnungsfahrt der Dt. Meisterschaft für Jedermann am 25. Juni in Nidda.
 
Carolin Liebschner berichtete von der guten Teilnahme der Kleinsten Turnverein-Mitglieder beim Eltern-Kind-Turnen. Die Ein- bis Dreijährigen turnen gemeinsam über Bewegungslandschaften und testen ihre Grenzen aus.
 
Kerstin Hardt, Sabine Gruner und Fynn Alker betreuen die Kleinkinder im Alter von 3-4 Jahren. Die kleinen Turner nahmen beim Anturnen dem Gau-Kinderturnfest und am Dorflauf teil.
 
Laura Schmidt und Franziska Michel betreuen die Kinder von 4-5 Jahren und die Vorschulkinder von 5-6 Jahren in zwei Gruppen. Im Fokus steht der Spaß an Bewegung und Sport aber auch die Vorbereitung auf Wettkämpfe erfolgt auf kindlicher und spielerischer Ebene.
 
Die 6-7 Jährigen sowie die Kinder ab 8 Jahren werden in zwei Gruppen von Franziska Michel und Vivienne Gruner geleitet. V. Gruner berichtet von einer regelmäßigen Teilnahme der Turnstunden, in der elementare Turnelemente des Geräteturnens nach und nach eingeführt werden, aber auch motorische und soziale Entwicklung im Vordergrund der Gruppe stehen. Im Sommer wird die Außensportanlage für Leichtathletik genutzt und die Kinder haben die Möglichkeit am An- u. Abturnen, dem Dorflauf sowie dem Gau-Kinderturnfest teilzunehmen.
 
Vivienne Gruner verlas außerdem die Berichte vom Akrobatik-Workshop und der ehemaligen Akrobatik-Gruppe der Jugendlichen. Die Akrobatik-Workshop-Gruppe unter der Betreuung von Sabine Gruner und Katharina Michel konnte mit 5 Neuzugängen wieder auf eine konstante Teilnehmerzahl anwachsen. Das Einstudieren neuer Darbietungen steht im Vordergrund wobei viele Grundlagen erst erarbeitet werden müssen. Die sogenannte ehemalige Akrobatik Gruppe konnte sich mit der Aufnahme von jüngeren Teilnehmerinnen wieder etablieren. Der Schwerpunkt bildet nun das Bodenturnen und man plant einen Auftritt zum Vereinsnachmittag.

Die Prellballabteilung unter der Leitung von Frank Müller nahm in der Verbandsliga Saison 2015/16 am Spielbetrieb teil. Mit dem 13. Tabellenplatz konnte der Verbleib in der Verbandsliga gefeiert werden. Die laufende Saison, die mit dem letzten Spieltag am 5. März in Langenselbold endet wird ebenfalls den Klassenerhalt auf dem 15. Platz sichern berichtet Klaus Müller.

Im weiteren Programm der Tagesordnung schlossen sich die Ehrungen langjähriger Mitglieder an. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft:
Tobias Bach, Patricia Kartmann, Carolin Liebschner, Christoph Marth, Manfred  Müller, Nils Müller, Heribert Sandner, Benedikt Seum, Jan Tross, Lisa Warenbruch.
 
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Sabine Gruner, Jens Jung, Rosemarie Lind, Meike Neuberger, Theodor Runk, Yvonne Wedel und Sandra Walter ausgezeichnet.
 
Bereits seit 50 Jahren gehören Hubertus von der Heid, Kirsten Marth, Heiner  Schwab, Jürgen Troß, und Ewald Wagner dem Verein an.

Für 60-jährige Mitgliedschaft konnten Birgit Kartmann, Gerhard Lehmer und Werner Lind geehrt werden.
 
Zu Ehrenmitgliedern wurden Liesel Edelmann, Marianne Frank, Edith Fischbach, Gerhard Lehmer und Irmtraud Schneider ernannt.

 
Jörg Möbus und Rainer Strauch konnten als Kassenprüfer eine einwandfreie Buchführung bestätigen und den Vorstand entlasten. Als neue Kassenprüfer wurden Heinrich-Otto Edelmann und Willi Albus gewählt.
 
Eiser dankte abschließend den Mitgliedern für ihre langjährige Treue und den Übungsleitern, seinen Vorstandskollegen und dem Turnrat für ihre Unterstützung.
 
Er hofft auf weiterhin gute Unterstützung und zahlreiche Teilnahme bei der Durchführung des Dorflaufes, der in diesem Jahr bereits am Sonntag, den 26. März stattfindet und dem Gau-Kinderturnfest, welches am 18. Juni vom Turnverein Geiß-Nidda ausgerichtet wird.

 

Wie ihr wisst hat unser Verein eine Menge Veranstaltungen, meist sportlicher aber auch geselliger Art und die Organisation eines so großen Vereins will gestemmt werden. Unsere Vorstandsmitglieder und Übungsleiter stehen dabei oft mit viel Engagement für Euch Ihren Mann oder Frau. Wir freuen uns über viele neue Mitglieder, erwarten aber auch Eure Hilfe bei Veranstaltungen oder Arbeitseinsätzen.


In Zukunft wollen wir in den Übungsstunden Listen für die bevorstehenden Veranstaltungen auslegen und jeder (auch passive Mitglieder) darf sich (mindestens 1xjährlich) dort eintragen.

Gerne könnt Ihr Euch auch per E-Mail (
info[at]tv-geissnidda.de) melden, oder einfach persönlich beim Übungsleiter oder Vorstand.

Wenn Ihr an den folgenden Terminen helfen könnt, meldet Euch:

Freude am Fotografieren, gestalten am PC oder Schreiben?
Bei uns kannst Du Deine Fähigkeiten einbringen. Melde Dich!
Gemeinsam etwas auf die Beine stellen und organisieren macht Spaß!


Helferstatus nächste Veranstaltung

18.06.2017

100%

____________________________________________________________________

!!! Alle Ausgaben des Vereinsheftes TV-Info sind jetzt online einzusehen !!!

©1999-2018, TV 1907 e.V. Geiß-Nidda, Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü